Gesellschaft für Epilepsieforschung e.V.Gesellschaft für Epilepsieforschung e.V.

Studien zu immunvermittelten Epilepsien

Im Antikörper-Forschungslabor unter Leitung von Herrn Prof. Dr. Christian G. Bien werden wissenschaftliche Studien zur Bestimmung und zur klinischen Bedeutung antineuraler Antikörper durchgeführt. Diese Antikörper findet man bei

  • Autoimmun-Enzephalitiden, z. B. limbischen Enzephalitiden
  • Anti-NMDA-Rezeptor-Enzephalitis
  • Faziobrachialen dystonen Anfällen
  • Autoimmun-Epilepsien
  • u.a.

Zielgruppen

 

 

 

Die Antikörper-Diagnostik erfolgt seit dem 1.1.2016 im Labor Krone in Bad Salzuflen, www.laborkrone.de, unter Mitwirkung von Herrn Prof. Bien.

 


Arbeitsschwerpunkte des Antikörper-Forschungslabors

Im Antikörper-Forschungslabor werden antineurale Antikörper bestimmt. Diese ermöglichen heute die Diagnose von Autoimmun-Enzephalitiden. Vor allem Erkrankungen mit Antikörpern gegen NMDA-Rezeptoren und LGI1 lassen sich immuntherapeutisch sehr gut behandeln. Der Nachweis der Antikörper erfolgt idealerweise in Serum-Liquor-Paaren. Grundlage der Diagnostik ist immer die Serumanalyse.

Ein weiterer Schwerpunkt unserer Arbeit gilt der Rasmussen-Enzephalitis. Diese Erkrankung betrifft überwiegend – aber nicht ausschließlich – Kinder. Sie führt zu einer fortschreitenden Zerstörung einer der beiden Großhirnhälften und ist meistens von epileptischen Anfällen begleitet.


Downloads


Ihre Ansprechpartner im Antikörper-Forschungslabor

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung:

Prof. Dr. med. Christian G. Bien

Prof. Dr. med. Christian G. Bien
Chefarzt
Tel.: 0521 772-78800 oder 0521 772-78871 (Sekretariat)

 
Frau Potthoff

Frau Potthoff
Antikörper-Labor
Tel.: 0521 - 772-78974

 
Hier können Sie helfen - Jetzt spenden!